Zerschlagen, zerschossen und doch glücklich im Ziel!

Sonntag, 16.10.2005

Diesen Eintrag schreibt mein Freund Christian für mich, weil ich nach hartem Kampf kaputt aber glücklich auf dem Bett liege. Meine erhöhte Temperatur (38 Grad) hat mir auf dem Rad heute jegliche Kraft genommen. Ich war so langsam wie noch nie und hätte das Rad am liebsten in die Lavafelder geworfen. Einzig das Interesse der vielen Webloggleser hat mich motiviert, das Rennen auf jeden Fall zu beenden, sei es auch als Letzter.